lesen lassen

Lesen lassen

die größte autorenlesung der welt fand am 14. Mai 2011

in Berlin im bezaubernden Museum der Dinge statt – mitten in ihrer phantastischen Sammlung von Designerzeugnissen der Alltagskultur.

112 Co-Autoren lasen 12 Stunden lang nonstop ihre Texte vor,

die sie für »Das Lesikon der visuellen Kommunikation« geschrieben hatten und kamen dafür aus Basel, Berlin, Braunschweig, Brüssel, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hannover, Kassel, Köln, Krefeld, London, Münster, Offenbach, Potsdam, Stockholm, Stuttgart, Tönning und Weimar. Es war ein tolles Spektakel – schwungvoll, witzig und bereichernd.

Wer es verpaßt hat, kann sich aber dennoch über die überaus

unterschiedlichen Autoren und ihre Statements, Anekdoten, Haltungen und Definitionen freuen. Zu jedem einzelnen der 971 Begriffe lesen auf einen Klick die Autoren unermüdlich und immer wieder ihre amüsanten, schrägen, trockenen, lapidaren Texte vor.

Diese Links führen zu YouTube: